EM 2024 in Deutschland

Gibt es ein Sommermärchen 2024?

Der DFB bewirbt sich um die Ausrichtung der Fußball-EM 2024 in Deutschland! Das hat das DFB-Präsidium am 20. Januar 2017 nun einstimmig beschlossen. Die entsprechende Interessenserklärung soll bis zum 03. März bei der UEFA eingereicht werden.
Eine erste Ankündigung, dass sich Deutschland bzw. der DFB um die Ausrichtung EM 2024 bewerben möchte, gab es bereits im Oktober 2010 (siehe unten).

Wann wird die Entscheidung der UEFA fallen?

Die endgültige Entscheidung über die Vergabe trifft die UEFA voraussichtlich im September 2018. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen interessierter Verbände müssen bis zum 27. April 2018 bei der UEFA eingereicht werden. Auch wenn dies noch lange hin ist: die Entscheidung des DFB, sich für die WM 2006 zu bewerben wurde beispielsweise bereits 1992 getroffen.

Welche Spielorte bzw. Stadien werden für die EM 2024 berücksichtigt?

Der DFB möchte sich mit zehn Stadien um die Ausrichtung der EM 2024 bewerben. Die Auswahl der Stadien soll laut DFB am 15. September 2017 erfolgen. Interessierte Stadien bzw. Städte müssen dazu bis zum 12. Juni 2017 die vollständigen Bewerbungsunterlagen beim DFB einreichen.
Chancen auf die Ausrichtung von Spielen im Rahmen der EM 2024 haben alle Stadien mit einer Kapazität von mindestens 30.000 Sitzplätzen. Nach derzeitigem Stand erfüllen in Deutschland 17 Stadien dieses Kriterium.

Wie stehen die Chancen auf eine „EM 2024 Deutschland“?

Die Chancen stehen nicht schlecht! Die Europameisterschaft wird ab der kommenden EM 2016 in Frankreich mit 24 Teilnehmern (vorher: 20 Länder) ausgetragen. Daher werden im Vergleich zu vorherigen Turnieren erhöhte Anforderungen an den Gastgeber gestellt. Das spricht für Deutschland! Hier gibt es bereits eine vergleichsweise gute Infrastruktur, wie Stadien, Hotels, etc. Außerdem gab es bisher nur 1988 eine Europameisterschaft in Deutschland. Den Titel holten seinerzeit die Niederländer …

Welche Mitbewerber um die Ausrichtung der EM 2024 gibt es?

Offiziell gibt es bisher noch keine Mitbewerber um die Ausrichtung der Europameisterschaft 2024. Neben der Türkei haben aber auch schon Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden als gemeinsame Bewerber ihr Interesse bekundet.

Transparenz als wichtiger Faktor

Nach der Kritik an der Vergabe der WM 2006 an Deutschland, legt der DFB diesmal besonderen Wert auf einen transparenten und offenen Prozess. Für die Auswahl der Stadien hat der DFB Transparency International gebeten, den Bewerbungsprozess zu begleiten, um ein offenes, faires und transparentes Verfahren sicherzustellen.

Wird die Entscheidung gegen Olympia 2022 die Chance schmälern?

Eine Auswirkung auf die DFB-Bewerbung für die Europameisterschaft 2024 sieht Wolfgang Niersbach nicht. „Da habe ich nicht die geringste Angst. Das ist keine Revolution, dass wir da zehn, zwölf neue Stadien bauen müssten. Da wird es allenfalls drauf ankommen, die Stadien zu modernisieren.“ So sind für eine EM 2024 in Deutschland beispielsweise keine Investitionen aus Steuergeldern nötig.

Erste Ankündigung bereits im Oktober 2013

Wolfgang Niersbach hatte bereits am 24.10.2013 in Nürnberg beim Bundestag des DFB überraschend angekündigt, dass der DFB sich um die Ausrichtung der EM 2024 in Deutschland bewirbt! Bundestrainer Joachim Löw sagte dazu: „Das ist klasse für den deutschen Fußball. Man hat ja 2006 gesehen, was so ein Turnier im eigenen Land auslösen kann.“ Wolfgang Niersbach überraschte mit seiner Ankündigung die gesamte anwesende Fußball-Prominenz – bis auf den Bundestrainer, der war schon vorher eingeweiht. „Das Turnier ist noch nicht offiziell ausgeschrieben, aber die UEFA soll das schon frühzeitig wissen, dass sie mit uns rechnen kann.“ Diese Worte richtete er an Michel Platini, den ebenfalls anwesenden Präsidenten der UEFA. Dieser ließ sich eine Antwort natürlich nicht nehmen „Lieber Wolfgang, ich habe die Botschaft verstanden, aber Achtung, ich bin neutral.“

Wo kann ich mich über den Stand der Bewerbung informieren?

Aktuelle Infos zum Stand der Bewerbung gibt es zukünftig hier auf der Seite www.EM2024-Deutschland.de. Am besten Ihr merkt Euch diese Adresse schon mal vor!

Die bisherigen Europameisterschaften

Jahr Gastgeber Europameister Ergebnis 2. Platz
1960 Frankreich Sowjetunion 2:1 n. V. Jugoslawien
1964 Spanien Spanien 2:1 Sowjetunion
1968 Italien Italien 2:0 Jugoslawien
1972 Belgien Deutschland 3:0 Sowjetunion
1976 Jugoslawien Tschechoslowakei 5:3 i.E. Deutschland
1980 Italien Deutschland 2:1 Belgien
1984 Frankreich Frankreich 2:0 Spanien
1988 Deutschland Niederlande 2:0 Sowjetunion
1992 Schweden Dänemark 2:0 Deutschland
1996 England Deutschland 2:1 n. V. Tschechien
2000 Belgien Frankreich 2:1 n. V. Italien
2004 Portugal Griechenland 1:0 Portugal
2008 Österreich Spanien 1:0 Deutschland
2012 Polen Spanien 4:0 Italien
2016 Frankreich  Portugal 1:0  Frankreich
2020 Europa
2024 Deutschland?