Bekanntgabe des Ausrichters der EM 2024

Am Donnerstag, den 27. September 2018 gibt die UEFA bekannt, ob Deutschland die EM 2024 ausrichten darf. Einziger Konkurrent um die Ausrichtung ist die Türkei. Die abschließende Präsentation der Kandidaten und die Bekanntgabezeremonie finden im Haus des europäischen Fußballs im schweizerischen Nyon statt.

Die offiziellen Bewerbungsdossiers haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und der Türkische Fußballverband (TFF) bereits im April 2018 eingereicht.

Laut dem am 21. September veröffentlichten „Evaluationsbericht“ hat Deutschland sehr gute Chancen auf eine Ausrichtung der EM 2024.

Der Ablauf der Bekanntgabe:

9.00 – 12.00 Uhr:

  • Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees

ab 13.00 Uhr:

  • Präsentation der Bewerbungen der beiden Kandidaten (die Reihenfolge wird ausgelost), wobei jeder der Kandidaten ein Video zeigt und 15 Minuten lang Fragen beantwortet
  • Präsentation der Evaluation der Bewerbungsdossiers durch die UEFA-Administration gegenüber dem UEFA-Exekutivkomitee (unter Ausschluss der Delegationen der Bewerber)
  • anschließend Wahl durch das UEFA-Exekutivkomitee

ab ca. 14.45 Uhr (für 15 Minuten): Bekanntgabe des Ausrichters der UEFA EURO 2024 durch den UEFA-Präsidenten im Auditorium.

Schelli